Verkaufsbedingungen

Genf
Paris

Le Timbre Classique SA – Genf

Mit der Teilnahme an den von „Le Timbre Classique SA“ organisierten Auktionen akzeptieren Sie alle unsere nachstehenden Bedingungen sowie die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten.

 

  1. Wir garantieren die Echtheit der einzelnen Lose (Briefmarken, Briefumschläge und verwandtes Material), für einen Zeitraum von 5 Jahren. Lose, die aus mehreren Briefmarken oder Briefen bestehen, die nicht einzeln beschrieben sind, sind von dieser Garantie ausdrücklich ausgeschlossen.
    Die Unterbreitung eines Angebots für ein Einzellos mit einem Attest oder mit einer Unterschrift bedeutet die Annahme dieses Gutachtens durch den Käufer und schließt dieses Los von jeglichen Ansprüchen aufgrund des Gutachtens eines anderen Experten aus. Wenn der Käufer den Rat eines anderen Experten wünscht, muss er uns dies spätestens am Tag der Auktion mitteilen.
    1. Die Lose können entweder in unseren Büros oder am Ort der Auktion zu den im Katalog oder auf unserer Webseite genannten Zeiten besichtigt werden.
    2. Der Kunde ist für alle Schäden verantwortlich, die beim Umgang mit den Briefmarken entstehen.
    3. Nur der bei unserem Unternehmen registrierte Kunde oder sein registrierter Vertreter kann an unseren Auktionen teilnehmen.
    4. Wir können jederzeit ein Los zurückziehen oder zwei oder mehrere Lose zusammenfassen.
    5. Wir können die Teilnahme eines Kunden an unserem Verkauf oder unserer Auktion jederzeit ohne Angabe von Gründen ablehnen.
  1. Die Fotos der Lose in unseren Katalogen oder auf unserer Webseite sind Teil der Beschreibungen: Zähnung, Ränder, Zentrierung, Abstempelungen, Farben usw.
    1. Eine Reklamation (für ein Einzellos) bezüglich der Qualität, eines Beschreibungsfehlers oder einer anderen Anforderung muss uns bei Erhalt der Ware mitgeteilt werden, jedoch immer innerhalb von 30 Tagen nach dem Verkauf.
      Andernfalls verliert der Kunde das Recht auf jegliche Rückgabe oder Berichtigung.
      Wir akzeptieren keine Beschwerden über Sammlungen oder Lose, die aus mehreren Briefmarken oder Briefen bestehen.
      Wir akzeptieren keine Rückgabe von großen oder gemischten Losen, wenn der Käufer die Möglichkeit hatte, sie persönlich oder durch einen Vertreter zu begutachten
      Wir akzeptieren keine Rückgabe des Loses, wenn es vom Käufer absichtlich verändert wurde.
    2. Jeder Antrag auf ein Gutachten (nur für ein Einzellos) muss während der Auktion oder spätestens 2 Wochen nach dem Verkaufstag gestellt werden.
      Eine Rückgabe oder Änderung auf der Grundlage eines Gutachtens, das der Käufer nach Erhalt seiner Waren, aber ohne unsere Zustimmung erhalten hat, wird nicht akzeptiert.
  1. Alle Auktionsgebote müssen in CHF abgegeben werden (sofern in den Katalogen und / oder auf der Webseite nicht anders angegeben).
    1. Bitte beachten Sie bei Geboten oder Angeboten die folgenden Gebotsschritte:
      von CHF 50 bis CHF 200 = CHF 10
      von CHF 200 bis CHF 500 = CHF 20
      von CHF 500 bis CHF 1’000 = CHF 50
      von CHF 1’000 bis CHF 2’000 = CHF 100
      von CHF 2’000 bis CHF 5’000 = CHF 200
      von CHF 5’000 à CHF 10’000 = CHF 500
      de CHF 10’000 à CHF 20’000 = CHF 1’000
      de CHF 20’000 bis CHF 50’000 = CHF 2’000
      von CHF 50’000 bis CHF 100’000 = CHF 5’000
      über CHF 100’000 = CHF 10’000
      Wir werden Gebote, die nicht in Übereinstimmung mit den Schritten der obigen Skala stehen an den NÄCHSTHÖHEREN SCHRITT anpassen.
    2. Falls wir zwei identische Gebote oder Angebote für dasselbe Los erhalten, wird das Los demjenigen zugeschlagen, der zuerst eintrifft.
    3. Eine Person (Agent, Vertreter), die im Namen einer dritten Partei bietet, ist für die Bezahlung der Waren verantwortlich.
    4. Verkaufserlös: Auf den Zuschlagpreis wird eine Kommission von 22% sowie 1% Versicherung und die schweizerische Mehrwertsteuer von 7,7% aufgeschlagen.
      Ausländische Kunden, die selbst exportieren möchten, müssen die schweizerische Mehrwertsteuer bezahlen und erhalten die schweizerische Mehrwertsteuer gegen Vorlage des offiziellen Exportdokuments am Schweizer Zollamt zurück.
      Für unsere Kunden, die im Ausland wohnen, exportieren wir die Ware und deklarieren den auf der offiziellen Rechnung ausgewiesenen Betrag (dieser ist in Schweizer Franken).
  2. Bezahlung der Ware: Die Zahlung ist am Tag des Verkaufs fällig.
    1. Wir akzeptieren einen Zahlungsverzug nur bei Losen, die begutachtet werden sollen.
    2. Wir akzeptieren Zahlungen in einer anderen Währung, sofern der angewandte Wechselkurs von unserem Unternehmen angegeben oder vereinbart wurde. Der Käufer ist für jede Wechselkursdifferenz verantwortlich, wenn er keine ausdrückliche Anfrage oder Vereinbarung über den Wechselkurs mit unserem Unternehmen gemacht hat.
    3. Wir liefern die Waren, sobald wir den vom Käufer geschuldeten Betrag in voller Höhe erhalten haben.
    4. Alle ohne triftigen Grund an uns zurückgesandten Waren werden gegen Zahlung einer neuen Versandrechnung und anderer damit verbundener Kosten erneut versandt.
    5. Alle nicht vollständig bezahlten Waren bleiben Eigentum des Verkäufers.
      Wenn der Kunde nach dreimaliger Mahnung seine Schulden nicht vollständig beglichen hat, behält Le Timbre Classique SA die bereits gezahlten Beträge als erste Entschädigung ein.
  1. Zahlungsverzug: Eine Gebühr von 40 CHF pro Mahnung sowie eine Strafe von 5% des Rechnungsbetrags am 30. Tag nach dem Verkauf, danach 2% der fälligen Beträge pro angefangenen weiteren Monat.
  2. Anwendbares Recht und Gerichtsstand: Der Verkauf und alle sich daraus ergebenden Rechtsstreitigkeiten unterliegen ausschliesslich schweizerischem Recht.
    Jede Klage gegen einen schweizerischen oder ausländischen Käufer unterliegt der ausschliesslichen Gerichtsbarkeit der Gerichte in Genf, vorbehaltlich der Berufung an das Schweizerische Bundesgericht in Lausanne.
  1. Unser Unternehmen ist nicht versichert und übernimmt keine Haftung für :
    Personen- oder Sachschäden, die auf dem Weg zum Büro oder zum Verkaufsort entstehen.
    Körperverletzung an der Verkaufsstelle.

Le Timbre Classique – Paris

La participation aux ventes de la société « Le Timbre Classique » signifie que vous acceptez l’intégralité des conditions ci-dessous ainsi que les droits et obligations qui en découlent. 

  1. Tous les lots sont garantis authentiques selon la norme de la Chambre syndicale des experts en philatélie et conformes à la description du catalogue. La soumission d’une offre sur un lot individuel présentant un certificat ou une signature d’expert signifie l’acceptation par l’acheteur de cette expertise et exclut ce lot d’une réclamation basée sur l’avis d’un autre expert. Si l’acheteur souhaite l’avis d’un autre expert, il doit nous en faire la demande avec son offre.
    1. Les lots peuvent être consultés soit dans nos bureaux, soit au lieu de la vente, aux horaires mentionnés sur le catalogue ou sur notre site internet.
    2. Le client est responsable de l’ensemble des dommages causés pendant la manipulation des timbres.
    3. Seul le client enregistré auprès de notre société pourra participer à nos ventes.
    4. Nous pourrons à tout moment retirer un lot ou grouper certains lots.
    5. Nous pourrons à tout moment refuser la participation d’un client sans donner la moindre justification.
  1. Les photos des lots dans nos catalogues ou sur notre site font parties des descriptions : la dentelure, la marge, le centrage, les oblitérations, les couleurs, etc.
    1. La réclamation (pour un lot individuel) concernant la qualité, une erreur de description ou tout autre demande, doit nous être signifiée à réception de la marchandise mais toujours dans les 30 jours après la vente.
      Nous n’acceptons pas les réclamations sur des collections ou lots composés de plusieurs objets.
      Nous n’acceptons pas le retour du lot si celui-ci a été volontairement altéré par l’acheteur.
  1. Les offres sur les lots doivent être exprimées en euros.
    1. Les lots sont attribués à l’acheteur ayant proposé l’offre la plus élevée. Le prix d’attribution sera celui de l’offre immédiatement inférieure, majorée de 5% (arrondi à l’euro supérieur). Exemple : nous recevons différentes offres pour le même lot : 150, 200 et 225 euros. Le lot sera attribué à l’acheteur ayant proposé 225 euros, au prix de 200 + 5% (10 euros) = 210 euros.
      Si la différence entre les deux offres les plus élevées est inférieure à 5%, le prix retenu est celui de l’offre la plus élevée. En cas d’offre unique, le calcul des 5% s’effectue par rapport au prix de départ.
      En cas d’offres égales, le lot sera attribué à la première offre reçue.
    2. Les lots seront expédiés par envoi postal en recommandé après réception du règlement total. 1% du total de la facture sera dû au titre des frais d’assurance de la marchandise. En cas de non-paiement de ce 1% d’assurance, la marchandise voyagera aux risques de l’acheteur.
      Les frais d’expédition comprenant port, emballage, envoi de la liste des résultats : France 8 euros, Etranger 13 euros. Un supplément de 10 euros sera ajouté pour les envois d’une valeur supérieure à 2000 euros. Pour les colis volumineux, le montant réel de port sera facturé.
  1. Paiement de la marchandise : le paiement de la marchandise est dû à réception de la facture.
    1. Nous acceptons un paiement dans une autre devise, à condition que le taux de change appliqué soit celui indiqué par notre société. L’acheteur sera responsable de la différence de change s’il n’a pas fait la demande expresse du taux de change.
    2. Nous délivrerons la marchandise une fois que nous aurons reçu le montant total dû par l’acheteur.
    3. Toute marchandise nous revenant sans justificatif valable sera réexpédiée contre le paiement d’une nouvelle facture de transport et autres frais liés.
    4. Toute marchandise non payée en totalité restera la propriété du vendeur. Dans ce cas, si après l’envoi de trois rappels, le client n’a toujours pas soldé sa dette, Le Timbre Classique conservera les montants déjà payés à titre de premiers dédommagements.
      Retard de paiement : 40 euros par rappel, ainsi qu’une pénalité de 5% de la facture le 30è jour après la vente, puis 2% des sommes dues par mois supplémentaire entamé.
  2. Un certificat photographique d’authenticité est fourni gracieusement sur demande pour les pièces d’une valeur supérieure à 400 euros. Pour les pièces inférieures à 400 euros, une participation de 10 euros par certificat sera facturée.
  3. Droit applicable et juridiction : Les ventes ainsi que toutes les relations juridiques qui en découlent seront soumises au droit français uniquement.
    Toute action contre un acheteur français ou à l’étranger sera soumis à la juridiction exclusive du tribunal de Commerce de Paris.
  1. Notre société n’assure et n’assume aucune responsabilité en cas de :
    1. Dommage corporel ou matériel survenant pendant le trajet vers le bureau ou vers le lieu vente.
    2. Dommage corporel sur les lieux de la vente.

Links